Kessel und Züger Architekten

Bilder bauen Städte

Zürich

Grossmassstäbliche Überbauungen in der Boomregion Zürich gaben Anlass für dieses Ausstellungsthema. In ihrer Grösse gleichen sie jeweils einer kleinen Schweizer Gemeinde; in ihrer Dichte und Anmutung setzen sie dezidiert auf einen städtischen Ausdruck, selbst wenn sie in Aussenquartieren stehen. Als Beispiele dafür sind die Überbauung "Limmatfeld" in Dietikon, das "Richti-Areal" in Wallisellen, das Quartier "Am Rietpark" in Schlieren und das "Maag Areal" im Zürcher Industriequartier präsentiert. Die Ausstellungsgestaltung basiert auf der Idee der Simulation dieser neuen Ensembles und ihrem auffällig homogenen Ausdruck. Kraft ihrer schieren Grösse der Fotos von Tobias Madörin wähnt sich der Besucher mitten in der städtischen Szenerie - die randlose Präsentation der Fototapeten entgrenzt das Blickfeld. Wie auf Inseln sind ergänzend Modelle, Situations- sowie Erdgeschosspläne kompakt an Holzsockeln präsentiert, die frei im Raum stehen. Ein Übersichtsplan der gesamten Region Zürich zeigt den inselartigen Charakter der Areale.

Direktauftrag, realisiert, Fläche: 160 m², Leistungsphasen: 2 – 8
Zeitraum: 05.09.2014 – 05.10.2014
Auftraggeber: Architekturforum Zürich, Elli Mosayebi und Caspar Schärer (Kuratoren)
Team: Florian Kessel, Roland Züger, Andrea Helbling (Bilder)